Schnelleinstieg für ...

Alle Themen die f�r Bauherrn wichtig sind...
Unsere Leistungen f�r Architekten...
Alles f�r �ffentliche Einrichtungen wie Stadt / Gemeinde / Gericht
Ma�geschneiderte Leistungen f�r Baugewerbe / Industrie (Hoch- und Tiefbau)

Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure
Dipl. -Ing. Rainer Steffens
Dipl. -Ing. Hans Theissen
Dipl. -Ing. Björn Steffens

Eupener Straße 4
52066 Aachen

Telefon: 0241 / 60 91 0 - 0
Telefax: 0241 / 60 91 0 - 22

E-Mail:
info@steffens-vermessung.de

Hoheitliche Tätigkeiten  |  Gebäudeeinmessung

Gebäudeeinmessung

Wird auf einem Grundstück ein Gebäude errichtet oder in seinem Grundriss verändert, so entsteht für den Eigentümer oder Erbbauberechtigten nach § 16 Vermessungs- und Katastergesetz NRW die gesetzliche Verpflichtung, dieses Gebäude auf eigene Kosten einmessen zu lassen. Gebäude im Sinne des Vermessungs- und Katastergesetz NRW sind überdeckte bauliche Anlagen für den Schutz von Menschen, Tieren und Sachen sowie für die Produktion von Wirtschaftsgütern, die dauerhaft und selbständig benutzbar sind..Wenn ein solches Gebäude nach August 1972 errichtet oder in seinem Grundriss verändert wurde, unterliegt es der Einmessungspflicht. Hierzu zählen auch Anbauten, Wintergärten, unterkellerte Terrassen und Garagen. Veränderungen, die keinen Einfluss auf den Grundriss haben, sind nicht einmessungspflichtig. Gleiches gilt für Behelfsbauten und untergeordnete Gebäude, die nach ihrer Ausführung für dauernde Nutzung nicht geeignet oder die für eine begrenzte Zeit aufgestellt worden sind, sowie Gebäude von geringer Bedeutung für das Liegenschaftskataster (z.B. Carports, Gartenhäuser in Kleingartenanlagen, Behelfsbauten, fliegende Bauten) und Gebäude oder Anbauten von geringer Grundrissfläche (kleiner als 10 m²). .Die Aufforderung zur Gebäudeeinmessung wird Ihnen in der Regel schon mit der Baugenehmigung oder aber im Zusammenhang mit der Bauabnahme zugesendet. Die Gebäudeeinmessungspflicht liegt wie eine öffentliche Last auf dem Grundstück und geht bei einem Verkauf des Grundstücks bzw. des Erbbaurechts auf den neuen Eigentümer/Erbbauberechtigten über. Der übergang dieser Verpflichtung erfolgt sooft und solange, bis die Einmessungsverpflichtung erfüllt ist, d.h. sie verjährt nicht. Wenn Sie die behördliche Aufforderung an uns übersenden, erledigen wir den weiteren Ablauf für Sie.


Durch die Gebäudeeinmessung wird die Lage des Gebäudes auf dem Grundstück ermittelt. Flurkarte Das Ergebnis der Vermessung wird dem Katasteramt zur Aktualisierung der Liegenschaftskarte mitgeteilt.


Diese dient dazu, das Katasterkartenwerk (amtliche Flurkarte) fortzuführen und somit aktuell zu halten. Vom Katasteramt erhalten Sie später einen Auszug der Katasterkarte mit dem neu eingetragenen Gebäude. Die Gebühren für die Gebäudeeinmessung richten sich nicht nach der benötigten Zeit, sondern nach der für alle Vermessungsbehörden und Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure in NRW vorgegebenen gesetzlichen Kostenordnung (siehe Downloadbereich). Zur Ermittlung der Kosten wird der Gebäudewert nach der NHK 2000 (mittlerer Ausstattungsstandard) berechnet und für diesen Wert die Einordnung in die entsprechende Stufe im VermGebT Tarifstelle 4.2 vorgenommen. Daraus ergibt sich die zu entrichtende Gebühr. (siehe Downloadbereich)

Auszug aus dem Vermessungsgebührentarif:

NHK 2000 Gebühr
0 - 25.000 € 300 €
25.000 - 75.000 € 480 €
75.000 - 300.000 € 830 €
300.000 - 600.000 € 1.350 €
600.000 - 1.000.000 € 2.100 €

Ermäßigungen:

Werden auf einem Grundstück mehrere Gebäude gleichzeitig eingemessen, so werden die Herstellungskosten aller Gebäude aufaddiert und die Kosten gemeinsam ermittelt (nicht für jedes Gebäude einzeln).
Werden Gebäude auf aneinandergrenzenden Grundstücken gemeinsam eingemessen, so ermäßigt sich die Gebühr für jede Gebäudeeinmessung um 20 %.


Werden Gebäudeeinmessungen in zeitlichem und örtlichem Zusammenhang mit Fortführungsvermessungen anderer Art (z.B. Teilungsvermessung, Grenzvermessung) ausgeführt, so ermäßigt sich die jeweils niedrigere Gebühr um 10 %. Eine Aussage über die entstehenden Kosten kann daher nur für einen konkreten Fall erfolgen. Nehmen Sie bitte aus diesem Grund direkt persönlichen Kontakt mit unserem Büro auf.


Zur Beauftragung können Sie sich einfach das entsprechende Antragsformular herunterladen, es ausfüllen und uns zuschicken oder rufen Sie uns zu den unter Kontakt / Anfahrt angegebenen Bürozeiten an.


Downloads zum Thema